Die Autoren

Kay Zeisberg
Kay Zeisberg, 2015 (Foto: Martin Palkovič)

KAY ZEISBERG 

Textautor Kay Zeisberg wurde 1965 in Dresden geboren. Studium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“, akademischer Abschluss als Diplom-Musikpädagoge, Praktikantenzeit als Bühnen- und Orchestermusiker an Dresdner Theatern, erstes Musikerengagement in Schwerin. Ende der 1980er Jahre Wechsel zum Kultur- und Theatermanagement mit Dramaturgie, Produktions- und Tourneeleitung, Publikation von Musik- und Theaterkritiken. Mehrjährige Theatererfahrung durch Engagements beim Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik, an der Oper Leipzig / Musikalische Komödie und der Konzertdirektion Landgraf / Tourneetheater EURO-Studio. Ab 2001 selbständig mit Webdesign und Medienberatung, mehrere Jahre auf der Ostsee-Insel Hiddensee. Seither Zusammenarbeit mit dem maritimen Kammertheater „Seebühne Hiddensee“ als künstlerischer Berater, seit 2012 Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Seebühne Hiddensee e.V. Lebt heute als freier Autor in Leipzig. Ab 2011 mehrmonatige Arbeitsaufenthalte in der Slowakei. 2012 Romandebüt mit „Marmorpalast“, 2013 Veröffentlichung des Hiddensee- und Theater-Romans „Suploch“, 2013 des Gedichtbands „Spieltisch mit Rückpositiv“ und 2015 des neuen Piešťany-Romans „Herr Luna“. Weitere Titel sind in Vorbereitung, u. a. der Weißenfels-Roman „Orgelfantasie“, der 2017 beim Verlag ILLE & RIEMER erscheint. Seit 2015 Zusammenarbeit mit dem Weißenfelser Bürgerverein "Kloster St. Claren" e. V. und dem "music art weissenfels" e. V.  2014 Verleihung des Kulturpreises der Stadt Piešťany.

REINHARD SEEHAFER

Komponist Reinhard Seehafer (geb. 1958) studierte Dirigieren bei Kurt Masur und Rolf Reuter, Komposition bei Siegfried Thiele und Klavier an den Musikhochschulen in Leipzig und Weimar. Später folgten weitere Studien bei Leonard Bernstein. Nach seinem Studium debütierte er im Alter von 23 Jahren als Operndirigent an der Komischen Oper Berlin und 1989 wurde er zum Chefdirigenten und Künstlerischen Direktor des Musiktheaters der Stadt Görlitz berufen. Sein Opernrepertoire umfasst weit mehr als 40 Opern. Dabei arbeitete er mit international renommierten Regisseuren und Choreographen u. a. Harry Kupfer, Joachim Herz, Wolf-Dieter Ludwig, Vaclav Veznik, Tom Schilling. Er ist Gründer und Chefdirigent der Europa Philharmonie. Als international gefragter Opern-und Konzertdirigent gastiert er in vielen Ländern Europas, den USA, Südamerika, im Mittleren Osten und Asien. In seinem kompositorischen Schaffen widmet sich Reinhard Seehafer unterschiedlichen Genres und Stilen. Neben der Kammermusik und Oper nehmen vor allem große sinfonische Werke eine zentrale Position in seiner Tätigkeit als Komponist ein. So komponierte er beispielsweise als Auftragswerk für das Las Cruces Symphony Orchestra (USA) "Land of Enchantment" für großes Orchester sowie für die Südafrika-Tournee des Landesjugendorchesters Sachsen, dessen Musikalischer Leiter er von 1994 – 2000 war, das Werk „BachTrium“. 2010 wurde Reinhard Seehafer mit dem Gellert-Preis für sein künstlerisches Gesamtschaffen geehrt.

LINK zum Anklicken: Mitteldeutsche Zeitung vom 22.03.2016: Musical in Weißenfels „Ich bin nur der Komponist“ (von Carmen Busch)
LINK zum Anklicken: Mitteldeutsche Zeitung vom 22.03.2016: Musical in Weißenfels „Ich bin nur der Komponist“ (von Carmen Busch)