Willkommen in unserem Gästebuch

Kommentare: 87
  • #87

    Gunnar Lampe (Donnerstag, 08 November 2018 21:20)

    Liebe Musicaldarsteller aus Weißenfels,
    heute nun auch von mir ein paar Anmerkungen zu Ihrer wunderschönen Show.
    Mir präsentierte sich am Sonntag, eine hochmotivierte Crew mit einem bunten Potpourri aus bekannten Musicals.
    Es war eine Augenfreude zu sehen, wie routiniert und sehr gut choreografiert jeder Beitrag vorgetragen wurde.
    Und selbst Ihre Jüngsten traten sicher und überaus liebreizend auf. Bravo!
    Eine kleine, konstruktive Kritik sei mir jedoch gestattet. Gemessen an den sehr guten Stimmen des Dracula-Blocks und den enorm hohen Niveau aller anderen Sängerinnen und Sänger, fiel die kleine Hexe, gerade wegen der vorgenannten, mit Ihren stimmlich Defiziten aus dem Rahmen. Und leider war auch die Abba-Darbietung etwas flach, da eben die männlichen Stimmen fehlten.
    Und die wunderschön-authentische Diva störte leider auch das Gesamtbild.

    Alles in allem war diese Darbietung kurzweilig und durch die beiden Moderatoren auch immer wieder humoresk und frisch.
    Eine so durchgehend hochwertige Veranstaltung sucht in der Tat ihres gleichen!

    Danke dafür und machen Sie alle unbedingt weiter so.

  • #86

    Rolf Elferlein (Montag, 05 November 2018 20:16)

    So eine tolle Show, im Herzen Mitteldeutschlands, das schreit nach Wiederholung!

    Ich habe es schon "Bert von Mary Poppins" gesagt. Das müsste man wirklich auch in andere Städte bringen.

    Dem Ensemble von "music art weissenfels e.V." meinen größten Respekt und Dank, für diese kurzweiligen Stunden.
    Macht weiter so. Ich war wirklich geflasht von so viel Spielfreude und Engagement, im Sinne der Unterhaltung.

    Rolf Elferlein

  • #85

    Günter (Montag, 05 November 2018 14:11)

    Super Auftritt, tolle Show! Danke

  • #84

    Melanie Dachse (Sonntag, 04 November 2018 23:03)

    Wohw. Ein Bühnenprogramm dieser Qualität und das zu den Preisen?! Respekt! Ich war mehr, als nur (angenehm) überrascht. Aber phasenweise gab es leider Tonprobleme, die das Gesamtbild etwas schmälerten. Aber trotzdem, tolle Show!

  • #83

    Peter Querter (Sonntag, 04 November 2018 22:48)

    Meine Eltern, beide über 70, waren hellauf begeistert! Ich natürlich auch! �
    Mutti sagte, hier her könnten wir öfters hingehen.

    Ein großes Kompliment an alle Mitwirkende, Ihr seid einfach Spitze!

    Danke für den schönen Abend!

  • #82

    Steie, Hans & Margit, (Sonntag, 04 November 2018 22:38)

    Super-Hammer-Show! Wunderschöne Melodien, kunterbunte Kostüme. Phantastisch ist auch Ihr life gesungener Chor. Eine bunte Palette und für jeden etwas dabei! Auch Tränen der Freude und Rührung.
    Na und die beiden Moderatoren waren die absoluten Stimmungskanonen. Das geht ja fast garnicht! So locker und glaubwürdig, großes Lob.

    Viele Grüße an alle!

  • #81

    Hermann (Sonntag, 04 November 2018 10:31)

    Eine tolle Show! Höchstleistung auf sehr hohem Niveau. Bravo. Wir kommen sehr gern wieder.

  • #80

    Fam Beihrodt (Sonntag, 04 November 2018 09:33)


    Es war ein wunderschöne Programm und sehr schöne Stimmen. vor allem die Duette klangen wunderbar. Wie Sie Kinder in ihrer natürlichen Bewegungen tanzen ließen fanden wir auch ganz toll. Und wie die Kleinen schon singen, würde sich bestimmt so mancher Erwachse sich nicht trauen

    Leider ging die Schau zu schnell vorbei.

    Viele Erfolge auch weiterhin, Fam. Beihrodt

  • #79

    Elke Stephanis (Samstag, 03 November 2018 21:11)

    Ein Traum in Melodie und Bilder, wunderschöne Kostüme, reizende Kinderauftritte! Und die Mary Poppins und ihr Bert ... waren hinreißend.
    Danke an Sie alle, für die schönen Stunden. Wir kommen gerne wieder.

  • #78

    martina b. (Samstag, 03 November 2018 15:00)

    Es war ein wunderschöner Abend! Mir hat am besten "König der Löwen" gefallen. Das war so süß! Ein grosses Lob an alle Mitwirkende!

  • #77

    Peter Feller (Samstag, 03 November 2018 12:43)

    So super gemacht! Ich bin beeindruckt und habe viel gelacht. So etwas gehört viel öfter auf eine Bühne. Ja, wie schon gesagt, der Ton an den Mikros war leider etwas wackelig.
    Aber alles zusammen ein gelungener Abend!
    Danke.

  • #76

    Sybille Thomasi (Samstag, 03 November 2018 10:49)

    Wuuuuuunderschön! So viele Ohrwürmer und Evergreens. Ich bin heute Früh aufgestanden und habe "Es grünt so grün" gesummt. Verrückt, oder?

    Aber an den ganzen Verein, ein dickes Lob!!! Das muss erst einmal jemand nachmachen.

  • #75

    Sara Bergschön (Samstag, 03 November 2018 10:29)

    Es war wieder ein unglaubliches Klangerlebnis bei Ihnen. Die Bilder die Sie erzeugten, sichtbar wie emotional, waren bewegend. Verpackt in eine spritzige und herzerfrischende Moderation. Bitte mehr!

  • #74

    Maria (Montag, 23 Oktober 2017 17:19)

    Ich war am 14. Oktober zu dem Musical "Alban und die Königin".
    Einfach nur Spitze. Klasse Darsteller und sehr schöne Kulisse und Umsetzung. Tolle Kostüme und auch eine sehr schöne Atmosphäre.
    Ich war sehr begeistert.
    Weiter so und wir werden sicher wiederkommen!!

  • #73

    Florian (Sonntag, 22 Oktober 2017 19:53)

    Ich war schon zur Premiere und am 21.10. in der Abendveranstaltung von Alban und die Königin.
    Ich finde es grandios was music art Weißenfels auf die Bühne bringt. Was sie als Laien zeigen ist großartig.
    Die Kostüme und die Umsetzung mit historischem Hintergrund fand ich sehr gut. Auch vor leider halb vollen Haus haben sie eine tolle Stimmung in den Saal gebracht.
    Meine erste Vorstellung war Elisabeth - Legende einer Heiligen in Weißenfels welche mir sehr gut gefallen hat und sehr hohes Niveau hatte. Des weitern war ich noch auf einigen Veranstaltungen von music art und war immer wieder begeistert.
    Ich freue mich auf die nächsten Veranstaltungen bei euch.

  • #72

    Sandra (Freitag, 20 Oktober 2017 09:04)

    Wir waren am 14.10.2017 in einem leider gerade mal halb vollen Gästeraum. Zu sehen bekamen wir ein unterhaltsames Musical mit der ein oder anderen Überraschung. Besonders die historischen Charaktere haben uns überzeugt. Auch die Kulisse und die Kostüme sind eine Augenweide. Wenn man bedenkt, was die Karten kosten und es sich um Laiendarsteller handelt, ein super Preis-Leistungsverhältnis. Die familäre Atmosphäre ermöglicht es auch in den Pausen oder nach dem Musical mit den Darstellern ins Gespräch zu kommen. Das war sehr interessant. Man erfährt ein bisschen was über die Entwicklung des Stückes, des Verein und das Treiben hinter den Kulissen.
    Wir werden wiederkommen :-)

  • #71

    Torben Weber (Sonntag, 15 Oktober 2017 15:21)

    Nach einem Ausflug durch die Weingegend an der Unstrut sind wir gestern auf dem Rückweg nach Berlin zufällig durch Weissenfels gefahren und bei dem Musical hängen geblieben. Werbung haben wir vorher leider nicht entdeckt. Da recht wenig Leute im Theater saßen, scheint die Werbung echt ein Problem zu sein. Was schade ist. Denn das Musical ist toll gemacht. Und keine seichte Kost, musste manchmal an Phantom der Oper denken. Allerdings für ein Amateurtheater eine schwere Sache, um die vielschichtige Musik und hintergründigen Texte ohne Hängenbleiben rüber zu bringen. Da war auch mancher im Publikum etwas überfordert, scheinbar. Mein Sitznachbar sagte er dachte es ist mehr ein Märchen. Für uns war es ein modernes Märchen, und mehr. Haben wir nicht erwartet in so einer Kleinstadt. Danke für den Abend

  • #70

    Doreen Lippold (Sonntag, 15 Oktober 2017 13:52)

    Respekt, vor den Darstellern, die auch vor 5 Stuhlreihen spielten. Ich habe es genossen. Danke an den Verein und seine Mitglieder

  • #69

    Laura D. (Sonntag, 15 Oktober 2017 13:04)

    inspieriert von Mundpropaganda, Pressemitteilung und von Werbeplakaten habe ich den Weg ins Kulturhaus genommen um mir eine eigene Meinung zu bilden.
    Als erstes möchte ich die wunderschöne Kulisse nenen, wer bereits am Orginalschauplatz der Marienkirche in Weissenfels war, weiß wovon ich spreche;
    das Musical selber ist vom Aufbau gewöhnungsbedürftig, es gab viel „Freiraum“ zum Nachdenken was der Autor eigentlich übermitteln möchte, anfangs brauchte ich das auch... erhielt aber Erklärung in der szenischen Darstellung der Schauspieltruppe.
    Am Ende war ich überwältigt, alle Darsteller haben ihre Rolle erkennbar übermitteln können (hier habe ich Hilfe im günstigen Programmheft erhalten) und in der Rolle des Alban findet sich jeder in irgend einer Phase seines Lebens wieder, egal ob Männlein oder Weiblein; hinzufügend möchte ich noch sagen: Alban, die Schriftstellerin und der Chor waren für mich eine Ohren- und die Kostüme eine Augenweide, man kann kaum glauben, daß man sich in einer Vorstellung allein von Laien dargestellt befand;
    Fazit: ich werde demnächst einen engeren Bogen um das Kulturhaus ziehen, ich komme gern wieder zu einer Vorstellung Ihres Vereins und freue mich auf ein nächstes Mal, was wird es sein?

  • #68

    Stephan Modest (Sonntag, 15 Oktober 2017 10:18)


    Es war gestern ein wunderschöner Abend, wenn auch von erschütternd wenig Leuten besucht. Vielen Dank an alle Beteiligte!

    Sie haben sehr viel Mut bewiesen, ein derlei schwieriges Stück und das als Laien, zu inszenieren. Doch die durchaus starken Elemente in Ihrer Aufführung musste man wirklich suchen.
    Bravourös, für mich, war die Umsetzung der Persönlichkeit eines Nitzsche, zumal für andere mit Sicherheit (zu) schwer verständlich. Aber Ihr Darsteller hat dies souverän vermittelt. Dessen Glaubwürdigkeit wurde "nur" von der Neuberin getoppt. Deren Leichtigkeit und Zusammenspiel mit ihrer Truppe, war einfach nur perfekt.

    Aber auch ihr Alban hat, trotz enorm schwieriger Passagen, absolut authentisch gewirkt. Schön wäre es gewesen, wenn die anderen Rollen ebenso glaubwürdig überzeugt hätten.

    Die Darsteller, UND DER CHOR, haben ihr Bestes gegeben. Wobei die Akteure sich offensichtlich nicht immer aus dem Korsett des Drehbuches entwinden konnten.

    Aber alles in allem, fühlten wir uns bei ihnen sehr herzlich empfangen und gut aufgehoben.


    Mit freundlichen Grüßen Stephan

  • #67

    Peter Grumme (Sonntag, 15 Oktober 2017 09:02)

    kein vergleich zu elisabeth ...! leider, aber bin gespannt, was danach kommt!
    vg peter

  • #66

    Ellena und Peter Birkel (Sonntag, 14 Mai 2017 14:47)


    Wir waren gestern in der Vorstellung.
    Enorm gut gefallen hat uns erneut, wie herzlich und zuvorkommend wir empfangen wurden. Das gibt es in keinem anderen Theater!

    Auch wir sind "Wiederholungstäter" und können uns noch recht gut an Elisabeth erinnern.

    Leider empfanden auch wir das Stück als sehr langatmig. Am Besten gefallen haben uns die Rollen Händel und Bach (auch wenn Letzterer öfter mal patzte und nicht immer MIT Händel, sondern für sich alleine spielte), Nitzsche (Gänsehaut! War er es selbst? :-) ), Neubeginn (pure Lebensfreude und auch sie, authentisch bis in die Haarspitzen ihrer Perücke) und Marie-Luise (wie Elisabeth ... einfach wunderbar) und die Damen mit ihrem heiligen Wasser und dem Glas Wein (Volltreffer und Ohrwurm).
    Wir freuen uns schon auf ihr nächstes Stück!

    Alles Gute und vielen Dank an den gesamten Verein und machen Sie weiter so!

  • #65

    Gerdt Hochbein (Samstag, 13 Mai 2017 15:10)

    Huch?! Bin ich in der Tat der Erste, welcher sich zum neuen Stück äußert ...?
    Nun gut.

    Zunächst und vornweg, es war fast wie ein Familientreffen. Es war schön bekannte Gesichter/ Stimmen wieder zu sehen/ hören.
    Der erste Blick auf die Kulisse war eine Wucht und beeindruckend. Für mich fast noch gelungener, als bei der Elisabethaufführung. Und die war schon genial!
    Detailverliebt und prächtig arrangiert, ließ sie den Zuschauer in der Tat glauben, in eine Kirche zu blicken.

    Leider konnte der blonde Student Alban, diesen Eindruck beim Publikum nicht verstärken. Zu oft "hangelte" er sich an den Tönen hoch, ohne diese zu erreichen. Engagiert und durchaus sympathisch aber doch überfordert. Wie der Protagonist des Stückes, der mit seinem Orgelspiel haderte.
    Die Ladegast/ Marie-Luise/ Bach/ Händel Szenen waren da schon eher die gewohnte Spritzigkeit und Spielfreude, welche man von ihrem Ensemble gewöhnt ist.
    Der Chor brachte wieder einmal eine zauberhafte Klangkulisse. Dieser Eindruck erhielt sich, bis zu dem Frauenterzet, welches einfach nur gesanglich perfekt gewesen war!

    Doch leider verflachte dieser Esprit, im weiteren Verlauf der Vorführung, was sicherlich auch der oftmals etwas langatmigen orgellastigkeiten geschuldet war. Auch die Schauspieltruppe konnte diesen Grundeindruck nicht ändern. Wenn auch hier ein jeder Darsteller einen überaus gelungenen Eindruck vermittelte, wie so eine Theatertruppe gewesen sein musste. Danke für dieses Bild.

    Alles in allem, doch eine gelungene Vorstellung, welche ihr Geld wirklich wert war. Betreut und umhegt, liebevoll vom Eintritt in das Foyer bis zur Verabschiedung.

    Danke an den Verein und seine Darsteller!

  • #64

    Stephanie Brugger (Montag, 21 November 2016 14:13)

    Eine Wahnsinnsshow!!!
    Die Bilder, die Farben, die Arrangements, die Melodien ...
    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, ohne jemanden zu vergessen. Also zunächst einmal, diese Show war von allen Akteuren eine komplett hervorragende Leistung. Jung wie alt, Solistinnen wie Solisten, Chor und Tänzerinnen und natürlich die beiden Moderatoren!
    In meinem persönlichen Ranking stehen die Darsteller der Elisabeth und des Todes, an erster Stelle. Der Darsteller des Tevje kommt gleich danach (der Saal sah das vermutlich auch so

  • #63

    Fritz Zschochte (Mittwoch, 16 November 2016 19:25)

    Wir haben das Duo Frau Barbara Döring & Herrn Stefan Laube bereits zu den Elisabeth Aufführungen bewundert. Aber auch Frau Ariane Födisch hat mit ihrem Charm wieder bezaubert. Aber auch Frau Kristin Jähnert, Herr Klaus-Dieter Kilian und Herr Frank Paetzold waren wieder Spitze. Es war wie ein Familientreffen.
    Ihre neuen Stimmen, Herr Marcus Herlt und Herr Mirko Böttger, passen sehr gut in Ihr Ensemble.
    Die beiden Solotänzerinnen waren phantastisch, Fräulein Emilie Zimmermann und Frau Anette Rauch-Bayer. Die Nachwuchssängerinnen Schladebach, Döring, Rosenkranz allerliebst.

    Aber die ganzen Mitwirkenden haben diesen Abend einfach zum Gelingen gebracht.
    Wir gehören, wie Frau Renate Heinzel, die uns auch sehr gut gefallen hat, zu der jung gebliebenen Generation. Wenn es uns die Gesundheit erlaubt, werden wir Sie gerne wieder 2017 besuchen.

    Hochachtungsvoll, F. Zschochte

  • #62

    Horst Jeffnert (Mittwoch, 16 November 2016 10:06)

    Eine ganz exzellente Darbietung. Dieser Verein kann nicht hoch genug gewertschätzt werden! Da hat diese Stadt wirklich ein Juwel.
    Wie ich aus Gesprächen mit den, allen überaus freundlichen und sympathischen, Darstellern/ Mitgliedern erfahren habe, setzen Sie sich aus Menschen aus dem gesamten mitteldeutschen Raum zusammen.
    Machen Sie weiter so, dieses Land braucht so etwas wie Sie.

  • #61

    Bärbel Dose (Montag, 14 November 2016 22:03)

    Wunderschöne Veranstaltung! Bitte mehr davon!

    Liebe Grüße

  • #60

    Fam. Semmler (Montag, 14 November 2016 15:27)

    wir können uns hier allen Kommentaren vollinhaltlich anschließen!
    Das war ein absolut phantastischer Abend.

    Sie sind ein echter Geheimtipp für Musikliebhaber

  • #59

    K. Börners (Montag, 14 November 2016 15:15)

    Wir haben einige Veranstaltungen der Theatertage besucht. Aber diese war mit Abstand die Beste.
    Weiter so!

    Fam. Börners

  • #58

    Desire Kney (Montag, 14 November 2016 14:44)

    Ihr habt wieder eine sensationelle show hin gelegt. Es war wieder unbeschreiblich schön. Wäre gestern am liebsten auch gleich noch in die 20 Uhr Vorstellung gegangen. Ich fände es schön wenn es eine cd mit allen gestrigen Songs von euch gäbe.

  • #57

    Karolin Vestopher (Montag, 14 November 2016 11:06)

    super Vorstellung! Hammer wie Sie das Publikum begeistert haben! Für wenig Geld, enorm viel Kurzweil.
    Wir kommen im Mai 2017 wieder.

    Karolin

  • #56

    Melanie Zschoche (Sonntag, 13 November 2016 10:20)

    Also ich war gestern mit meinen beiden Töchtern und einer Freundin in Ihrer Vorstellung.
    Und wir waren schon nach den ersten 4 Liedern völlig baff und hochauf begeistert!
    Und es wurde immer besser.

    Eine tolle Show haben sie die hingelegt.
    Wir waren alle begeistert. Und im Mai 2017, sehen Sie uns auf alle Fälle wieder!

    Mit freundlichen Grüßen Melanie Zschoche

  • #55

    Fam. Drescher (Sonntag, 13 November 2016 10:10)

    Einfach Spitze und perfekt gemacht.

    Von diesem Niveau können sich manche Häuser (Theater/ Bühnen) was abschauen. Hier wird wirklich Musical gelebt!
    Respekt und danke für diese schönen Stunden.

    Horst Drescher

  • #54

    Kiste Bernd (Sonntag, 13 November 2016 01:40)

    Endlich zu Hause, nach einem super Abend.

    Trotz 2 h Autofahrt, muss ich hier gleich einmal verewigen. Auf unser Rückfahrt ging es nur um die Musicalshow.
    Ich weiß gar nicht, was ich zu erst nennen soll!
    Bereits die ersten Lieder aus den 3 Musketieren, waren unserer Meinung es schon wert. Kostüme, Umsetzung, Stimmen ... perfekt!

    Und dann dieses Feuerwerk aus Ohrwürmer, wunderschönen Kostümen und den Darstellern. Gerade hier haben wir eine Spielfreude empfunden, die seines Gleichen sucht.
    Bitte nicht falsch verstehen, aber das hätten wir ehrlich nicht erwartet!
    Diesen Award haben Sie völlig zu recht verdient und ab heute, 4 neue Fan' s dazu gewonnen.
    Ihr Jung & Alt, gemeinsam in einer Show zeugt von einer weitsichtigen Vereinsarbeit. Und es hat einen jeden gefallen. Ihr, von dem charmanten und liebenswerten Moderatorenpaar präsentierter, Chorleiter, hat uns ebenso begeister, wie das Gesangspaar, welches beeindrucken gesungen, getanzt, am Marterpfahl stand ... und, und, und!
    So eine begabte Vielfalt, kann mann nur bewundern. Aber auch jeder ander Programmpunkt, der Udo Jürgens Part, die Tänzer und der Chor. Es war einfach eine absolut runde Sache!

    Alles in einem, wir bedanken uns recht herzlich, für diesen Abend!

    Von uns erhalten Sie den Award: "Unbedingt sehenswert".



    Fam. Kiste

  • #53

    Frank freyberg (Samstag, 12 November 2016 19:06)

    Danke für den wunderschönen Nachmittag heute. Ich bin erstaunt, was laienkünstler so auf die Beine stellen können. Und bei euch merkt man die Liebe an dem was ihr macht an, auch wenn das Mikrofon mal streikt. Ich werde euch auf jeden Fall treu bleiben und freue mich auf noch viele schöne musicalstunden mit euch, denn die Liebe zum Musical endet nie. Und ich war erstaunt über die günstigen Eintrittspreise, den Rest zu dem was ich sonst bezahlen würde, habe ich gleich mal in eure sammeldose gesteckt

  • #52

    Martinchen (Donnerstag, 30 Juni 2016 15:35)

    Hab grad mal gelesen was ihr alles so plant in nächster Zeit - super!!! Und euer neues Musical scheint ja echt der Hammer zu werden. Wir kommen!!!

  • #51

    Zette (Dienstag, 10 November 2015 15:24)

    Das war eine rundum gelungene Veranstaltung. Allen Machern vor, auf und hinter der Bühne ein großes Kompliment!

    Machen Sie weiter so, auf meine Empfehlung können Sie immer rechnen und auf meine Anwesenheit beim nächsten Musical sowieso!

    Viele Grüße

  • #50

    Grant (Dienstag, 10 November 2015 10:10)

    Es war echt genial bei Ihnen!

    Wir kommen immer wieder, wenn sie spielen.

    Grant, lars

  • #49

    Sibylle Plane (Montag, 09 November 2015 22:05)

    Eine super-geile Veranstaltung. Danke dafür, meine Tochter und ich hatten viel Spass. Wann gibt es mehr?

  • #48

    Stumpe-Nischevski (Montag, 09 November 2015 11:26)

    Tolle show, ganz liebe Darsteller, mit denen man sich sogar in der Pause unterhalten konnte. Und manche waren sogar genau so lustig, wie auf der Bühne. Bei meinem Kind waren allerdings die Schuhe von dem Onkel wichtiger, als alles andere.

    Vielen Dank an alle!

    steffi

  • #47

    Graurohr (Montag, 09 November 2015 10:44)

    Ich könnte mich totlachen! DAS nennen Sie Vereinsarbeit?!
    Entschuldigen Sie bitte, aber das glaube ich nicht, wenn da nicht ... ja was eigentlich?

    Entscheidend ist zunächst das Strahlen der Augen, Ihrer Darsteller. Man sieht die Spielfreude, auch ein wenig Nervosität (was Sie für mich eigentlich erst einmal so unheimlich sympathisch macht) und den fast unbändigen Willen, anderen etwas mitzuteilen.
    Was Sie gestern präsentiert haben, ist für mich ein Musterbeispiel dafür, was man im Rahmen von einer Vereinsarbeit hier in Deutschland bewirken kann.
    Wenn ich nicht immer wieder kleine "Brüche" im Ablauf, nicht immer wieder die gleichen Gesichter in den unterschiedlichen Rollen gesehen hätte, wäre ich der Meinung gewesen: Profiarbeit!
    Im Pausengespräch habe ich erfahren, daß Ihr Bürgermeister am Freitag sich vor den Akteuren verbeugte. Das zeigt mir, daß er Kunstsinn hat und um diese Perle von Verein, in seiner Stadt, weiß.

    Ich war zu ihrer Veranstaltung von einem Familienmitglied eingeladen. Und das einzige, was mich wirklich enttäuscht hat, war der Eintrittspreis. :-) Eine 4, vor der 7(,70), wäre der gezeigten Leistung eher angemessen.

    Ich bedanke mich bei Ihrem Vereinsvorstand und jedem Akteur, für diesen gelungenen Nachmittag.

    St. v. Graurohr

  • #46

    Maier-Lembke (Montag, 09 November 2015 10:43)

    Top die Sache.
    Ich dachte erst, das wird langweilig. Aber es war echt cool. Wo bekommt man solche Schuhe, wie eure Sänger?


    Tonia

  • #45

    H. Schrump (Montag, 09 November 2015 10:42)

    So schöne Bilder und jung und alt vereint. Sie haben mein Herz zutiefst berührt! In einer Zeit der Unsicherheiten und Verwirrungen, wo der Zusammenhalt von Familien immer geringer wird und Kinder nicht mehr Kinder sein dürfen, haben Sie es uns bewiesen.
    Generationen können durchaus das selbe Hobby haben und gemeinsam große Dinge vollbringen.

    Ich werde Sie immer wieder gerne besuchen!

    Hildegardt Schrump

  • #44

    V. Kunz (Samstag, 07 November 2015 19:42)


    Eine Vereinsgeschichte in beeindruckenden Bildern! Das habe ich noch nie gesehen! Machen Sie weiter so!

  • #43

    Höhne (Samstag, 07 November 2015)

    Guten Morgen,
    es war nicht zu viel versprochen! Es war eine tolle Vorstellung! Hut ab vor allen Mitwirkenden. Und die Leinwand als Ersatz für die Kulissen war ein guter Einfall.
    Auch die Idee, schon eine Vorschau auf euer neues Projekt zu geben, war gut.
    Für Sonntag euch nochmals eine erfolgreiche Aufführung und viele Grüße
    von uns Kathrin & Jörg

  • #42

    T. Schiebel (Samstag, 07 November 2015 17:07)

    Ihr wart auch alle Hervorragend, Dankeschön für den sehr schönen abwechslungsreichen kurzweiligen Abend.
    Macht weiter so

  • #41

    Steffanie Lichte (Samstag, 07 November 2015 17:01)

    Ein fantastischer Abend mit unglaublich schönen Stimmen und vielen bunten Bilder.
    Machen Sie weiter so!
    Ich schließe mich der Verbeugung des Herrn Bürgermeister vorbehaltlos an!

    MfG

  • #40

    Tecko (Samstag, 07 November 2015 16:16)

    Liebe Akteure des Vereins, wir haben uns gestern euren grandiosen Auftritt, zum Start der Weißenfelser Theatertage, angesehen.

    Es war einfach nur beeindruckend, was Sie auf die Bühne gebracht haben.

    Mit einem natürlichen Charme und viel Humor haben ihre beiden Minnesänger durch das kurzweilige Programm geführt.
    „Kinder von Eden“ wahr rührend, die „Wassertropfen“ so unglaublich niedlich, „Tabaluga und Lilli“ peppig und „Elisabeth“ traumhaft. Unglaublich, wie ein Verein solch qualitativ hohe und oppulente Szenenbilder auf die Bühne bringen kann. Ihr Bürgermeister kann zurecht stolz auf diesen Verein sein.

    Wir bedanken uns bei Ihnen und werden zu Ihrem neuen Stück mit Sicherheit dabei sein.

    Fam. Tecko

  • #39

    beate b. (Mittwoch, 29 Juli 2015 18:03)

    Ergänzung:
    u der schluss war auch nochmal so dolle rührend

  • #38

    beate b. (Dienstag, 14 Juli 2015 17:52)

    meine liebe petra paetzold, es war am 12.7.2015
    wieder soooooo schön u du bist echt grandios