Laiendarsteller erobern die Neuenburg

Elisabeth von Thüringen lebte von 1225 bis 1226 auf der Neuenburg. (BILD: PETER LISKER)
Elisabeth von Thüringen lebte von 1225 bis 1226 auf der Neuenburg. (BILD: PETER LISKER)

MZ-Weißenfels - 25.05.2013
VON BÄRBEL SCHMUCK

 

Der Weißenfelser Verein „music ar t weissenfels“ zeigt
Ausschnitte aus dem Musical „Elisabeth - Legende einer
Heiligen“ auch für Touristen in Freyburg auf dem Schloss
Neuenburg. Dazu gibt es ein ein passendes Elisabeth-Menü, mit
Brot und Rosen und ganz viel Lichtspielereien rund um die
Lichtgestalt des Mittelalters.

 

WEISSENFELS/FREYBURG/MZ. Kultur und Gastronomie regionaltypisch
miteinander zu verbinden und damit Touristen des Burgenlandkreises
zu locken, das wollen der Verein „music art weissenfels“, das Museum
auf Schloss Neuenburg und das Berghotel „Zum Edelacker“ in
Freyburg an der Unstrut. Dafür haben sie als Kooperationspartner
Weichen gestellt, Ideen gebündelt und die ersten Termine auf der Neuenburg festgelegt.
Schon im nächsten Monat können Besucher der Schwesternburg der Wartburg Hauptdarstellern des Musicals
„Elisabeth - Legende einer Heiligen“ begegnen, für das der Verein mit Laien aus dem Burgenland- und dem
Saalekreis probt und am Sonntag seinen ersten Projekttag im Weißenfelser Kulturhaus veranstaltet. „Für unser
aktuelles und inzwischen viertes Musicalvorhaben entsteht ein Programmheft, wofür Fotos auf der Neuenburg
gemacht werden“, sagt Vereinsvorsitzende Barbara Döring. Thomas Tempel, Mitarbeiter der Stiftung Dome und
Schlösser in Sachsen-Anhalt, Träger der Neuenburg, bestätigt das während eines Rundganges durch die
ehrwürdigen Gemäuer, in denen die heilige Elisabeth, Landgräfin von Thüringen, 1225/26 gelebt und sich für
Arme und Kranke eingesetzt hat.
Um die Lichtgestalt des Mittelalters dreht sich alles in dem packenden Stück, für das auch Edith Klee,

die Marketingchefin des Berghotels „Zum Edelacker“, Feuer gefangen hat.

Ein Elisabeth-Menü mit Brot und Rosen - angelehnt an das Rosenwunder der Patronin der
Caritas, Bäcker, Witwen und Waisen, notleidenden und unschuldig verfolgten Menschen von Thüringen und
Hessen - und ganz viel Licht schweben ihr vor. In Kombination dazu will das Museum musikalische Führungen -
man könnte sie auch Wandelkonzerte nennen - anbieten. Solisten, Chor und Tänzer des Amateurensembles
würden im November 2013, Januar und Februar 2014 mit „Elisabeth“-Ausschnitten samt höfischer Gesänge und
Tandaradei von Wolfram von Eschenbach und Walter von der Vogelweide locken, bevor sie ihr Musical komplett
als Premiere am Abend des 7. März nächsten Jahres in Weißenfels auf die Bühne des Kulturhauses bringen.
Wer als Tourist die Adaption des Werkes, für dessen Aufführung „music art weissenfels“ die Rechte von den
Profis von „spotlight musical“ im hessischen Fulda erworben hat, vollständig sehen möchte, wird mit Transfer von
Freyburg nach Weißenfels gebracht und umgekehrt.

 

Bis zum Fototermin am 16. Juni an authentischen Orten wie der Doppelkapelle, Sälen und Betstuben in der
Burg sind die ersten Gewandungen und Requisiten für die Hauptdarsteller und Solisten fertig, verspricht Barbara
Döring. Sie freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Freyburgern, erklärt die Vorsitzende im Namen
ihres Vereins.

 

„Für unsere Angebotspalette ist das Projekt eine Bereicherung und wir werden damit auf Tourismusmessen
schon ab Juli in die Werbung gehen“, ist von Marketingleiterin Klee zu erfahren. Bis dahin wolle der Verein nicht
nur passende Fotos und Texte parat haben, sondern auch einen kleinen Film produzieren und ansprechende
Souvenirs bereithalten.
Ins Gespräch kommen wollen die Weißenfelser, die zusammen mit Akteuren aus Naumburg und Zeitz,
Merseburg und dem Raum Leipzig auf der Bühne stehen werden, demnächst mit Vertretern der Vereinigten
Domstifter zu Merseburg, Naumburg und des Zeitzer Kollegiatstifts. Denkbar sei neben einer Teilnahme am
Elisabeth-Tag im November in Freyburg auch an einem solchen im Mai kommenden Jahres in Naumburg. In
diesem Jahr hatten sich Ensemblemitglieder als Besucher einer Erlebnisführung im Dom angeschlossen und
dort auch die Elisabethkapelle besichtigt.

 

Artikel URL: http://www.mz-web.de/weissenfels/musicalprojekt-laiendarsteller-eroberndie-
neuenburg,20641108,22851298.html

Karten: http://www.mz-web.de/weissenfels/karten-preiskategorien,20641108,22859444.html

(Copyright © Mitteldeutsche Zeitung. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung des
MDVH)

MZ-Weißenfels - 25.05.2013
VON BÄRBEL SCHMUCK
Mitteldeutsche Zeitung - Laiendarsteller
Adobe Acrobat Dokument 260.4 KB